Digitalisierung in der Arztpraxis

Eine Arztpraxis bedeutet viel Arbeit. Nicht nur die Patienten müssen gut behandelt werden, sondern auch die anderen betrieblichen Abläufe müssen laufen. Nicht jede Aufgabe ist so wichtig wie eine Behandlung. Oftmals ist es mit Papierkram verbunden, der einem selbst viel Zeit und Produktivität klaut. Heute lassen sich die meisten Prozesse in einer Praxis digitalisieren und somit auch vereinfachen. Die papierlose Arztpraxis hört sich im ersten Moment nach purem Wunschdenken an.

Ich kann Ihnen jedoch zeigen, wie Sie ihre Praxis komplett digitalisieren können. Damit lassen sich nicht nur die Prozesse vereinfachen, sondern auch besser Werbung schalten. Nicht nur der Arzt selbst wird in der Praxis entlastet, sondern auch das Praxispersonal. Den meisten Ärzten ist gar nicht bewusst wie viel wichtige Zeit sie in der Woche aufwenden müssen, um ihre Praxis am Laufen zu lassen. Meistens liegt einfach zu viel Papierkram herum, den man nicht richtig sortieren kann. Dadurch geht wertvolle Zeit verloren, die man eigentlich seinen Patienten widmen könnte. In der Praxis bauen sich dadurch wichtige Einkommensquellen ab.

Ärzte, Chefärzte, Arztpraxen und Personen, die im Gesundheits- und Sozialwesen beschäftigt sind, sollten diesen Outsourcing-Service in Anspruch nehmen um sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren.

 Praxis-Homepage, Webpräsenz, digitale Visitenkarte

 Eine Internetseite ist heutzutage obligatorisch und darf nicht mehr fehlen, um eigene Dienstleistungen zu bewerben. Hinzu kommen Facebook, Instagram und Co, wo ebenfalls Profile erstellt werden können, die für Marketingzwecke hervorragend geeignet sind. Wichtig ist, dass die Werbung nicht zu aufdringlich wirkt. Sie muss griffig sein und muss auf den Punkt genau stimmen. Nur dann fühlen sich Ärzte und Praxen angesprochen und werden diesen Service in Anspruch nehmen.

Das Thema der Webpräsenz ist in Zeiten der freien Arztwahl nicht mehr zu unterschätzen. Praxen, die ihren Patienten oder potenziellen Patienten mehr als die Informationen einer Visitenkarte per Homepage oder Social Media bereitstellen, schaffen durch eine Webseite größere Chancen den Patienten zu binden oder neue Patienten für sich zu gewinnen. Um die Webseiten- und Facebook-Seiten aktuell zu halten, kann die Virtuelle Assistenz ebenfalls angefordert werden. Die Aufgaben werden diskret vom Home-Office aus durchgeführt. Für den Patienten gibt es keinen Unterschied zur Bearbeitung der gleichen Aufgaben in der Praxis oder dem Krankenhaus.

Social Media

Wer Aufgaben schneller bewältigt und das dauerhaft, der behauptet sich langfristig auf dem Markt. Diese Regel wurde von diversen Unternehmen und Selbstständigen unter Beweis gestellt. Durch die Virtuelle medizinische Assistenz können für den Alltag unentbehrliche und doch auslagerbare Aufgaben einfach abgegeben werden. Damit können im Unternehmen Ressourcen freigesetzt und in andere Bereiche eingebracht werden. Zu den möglichen Aufgaben der Virtuellen medizinischen Assistenz gehören unter anderem die schriftliche Kommunikation mit den Kunden, die Aktualisierung von Datenbanken, die Digitalisierung von Daten, Unterlagen und Anlagen, das Verfassen von Texten, Entwurf und weitest gehende Durchführung von Marketingprogrammen und die Aktualisierung von Webseiten, sowie die professionelle Betreuung von Social-Media-Kanälen.

Digitale medizinische Assistenz

Im Rahmen der Digitalisierung, die auch in Arztpraxen immer mehr Einzug hält, hat die medizinische Fachassistenz auch die Aufgabe, die Digitalisierung innerhalb der Arztpraxis voranzutreiben. Ohne den Fortschritt kann auch eine Arztpraxis nicht unbedarft in Richtung Zukunft blicken.

Wenn auch Sie in Ihrer Praxis die Digitalisierung vorantreiben wollen, möchte ich Ihnen an dieser Stelle ein Angebot unterbreiten: Als erfahrene medizinische Fachkraft bin ich in der Lage, die Digitalisierung Ihrer Arztpraxis zu übernehmen. Ich bearbeite Ihre Dokumente, Ihre Patientenakten, Abrechnungen und Ihre sonstigen Abläufe, die im Bereich der Digitalisierung innerhalb Ihrer Arztpraxis anfallen.

Ich erledige alle Vorgänge mit den Krankenkassen, vereinbare Termine mit Ihren Patienten und sorge dafür, dass Sie und Ihr Praxisteam von diesen Aufgaben entlastet werden. Und das alles in dem Umfang, der für Ihre Arztpraxis empfehlenswert ist.



company-3277947_1920

Das virtuelle Arztsekretariat

Die papierlose Arztpraxis

Eine digitale medizinische Assistentin in medizinischen Unternehmen ist bereits ein gängiges Geschäftsmodell. Nicht nur Start-Ups, sondern auch kleine, mittelständische und größere Unternehmen profitieren von dieser ressourcensparenden Möglichkeit. Sie übernimmt Zuarbeiten, erledigt die Buchhaltung, den Schriftverkehr, organisiert Veranstaltungen, kümmert sich um die Reiseplanung und viele andere Dinge.

Mit einer medizinischen Fachkraft, die sich im Bereich der Medizin gut auskennt und daher nicht nur eine einfache Schreibkraft darstellt, sondern eine wirkliche Hilfe bei der Abwicklung der alltäglichen Büroarbeiten ist. Die virtuelle Arztsekretärin ist vor allen Dingen in Praxisgemeinschaften und in Arztpraxen sehr beliebt, die bestimmte Fachrichtungen bedienen wie beispielsweise die Chirurgie, die Orthopädie oder auch die innere Medizin. Also all jene Praxen, die kompliziertere Untersuchungen machen, bei denen längere Wartezeiten für die Patienten entstehen und wo die Terminvereinbarung Grundvoraussetzung für die Behandlung ist.

Entscheidet sich eine Arztpraxis für ein virtuelles Arztsekretariat, dann kann die Mitarbeit der virtuellen Assistentin vor Ort aber auch über das Internet erfolgen. Je nachdem, welche Einsatzgebiete und Aufgaben auf die Assistentin im Arztsekretariat warten.

In der Regel wird über das virtuelle Arztsekretariat der Schriftverkehr mit Krankenkassen, Patienten und auch Zulieferern der Arztpraxis abgewickelt. Die Terminvereinbarung, die Abrechnung mit den Kassen und viele andere Dinge können ausgegliedert und in das virtuelle Arztsekretariat gegeben werden.
Möglich ist auch, dass das Sekretariat Vorträge vorbereitet, die der Arzt an Universitäten oder bei Veranstaltungen hält. Die Aufgabenbereiche einer virtuellen Assistenz im Bereich des Arztsekretariats sind sehr vielfältig und können individuell abgesprochen werden. Auch die Buchhaltung kann in die erfahrenen Hände einer virtuellen Assistenz gegeben werden.

Da auch die Digitalisierung für Arztpraxen ein großes Thema ist, kann das virtuelle Arztsekretariat den Support für die Digitalisierung in der Praxis übernehmen. Nicht nur, dass die Voraussetzungen für die Digitalisierung geschaffen werden. Die virtuelle Assistenz legt einen wichtigen Grundstein auf dem Weg zur Digitalisierung, in dem Unterlagen nicht mehr in Papierform, sondern eben in digitaler Form bearbeitet und weitergereicht werden. So kann sie die Praxis auch von zu Hause aus unterstützen, ohne Unterlagen in Papierform mitnehmen zu müssen.

Wenn Sie sich näher darüber informieren möchten, was ein virtuelles Arztsekretariat für Sie tun kann, dann freue ich mich, wenn Sie sich an mich wenden. Sie können sich per E-Mail oder auch per Telefon jederzeit über mein Angebot erkundigen. Als virtuelle Assistenz mit medizinischen Fachkenntnissen stehe ich Ihnen gerne für Sekretariatsarbeiten zur Verfügung, die innerhalb Ihrer Praxis anfallen.